Mai 26 2011

Facebook als Arbeitszeitkiller?

Published by under CRM,ToDay

Das Marktforschungsunternehmen uSamp will bei 500 Angestellten von US Firmen Erschreckendes herausgefunden haben.
60% der Arbeitszeitunterbrechungen seien auf Facebook zurückzuführen und würden die Unternehmen horrendes Geld kosten. Link

Was soll daran neu sein? Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Apr 01 2011

CRM und social Media. Jetzt kapieren es auch die Firmen!

Published by under CRM

Es hat Jahre gedauert und nun dämmert es langsam Deutschland’s Industrie: Social Media Teilnahme der Mitarbeiter bei Xing, Facebook & Co. kostet die Mitarbeiter wertvolle Zeit und erhöht die Gefahr der Industriespionage!

Social-Media-Sicherheitskonferenz

Die Personaler nutzen sie gerne, die neue Offenheit zum Seelenstriptease. Man kann doch sehr schnell erfahren, um wen es sich denn bei dem Bewerber wirklich handelt. Zu arglos gehen die vielen Facebook Nutzer mit ihren Mitteilungen um und bringen sich oft um Kopf und Kragen. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Nov 25 2010

US-Patentamt will für Facebook das Wort "Face" in Telco Diensten schützen

Published by under Allgemeines

Das ist wieder einmal irre und kann so wohl nur in den USA stattfinden.

Ein Wort der Alltags-Sprache bzw. ein Alltagsbegriff zu schützen ist nicht erst seit “Windows” höchst umstritten. Wohin soll das auch führen, wenn man sich in Kürze nicht mal mehr normal unterhalten kann bzw. schreiben kann ohne in die Falle der Markenrechtsverletzung zu geraten?! Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Nov 24 2010

Der Run auf die Nutzer bewerteten Places – Qype, Yelp. Hotspot

Published by under CRM

Ist das gelebtes CRM?

Sind Sie zufrieden mit unserem Restaurant, sagen Sie es auf Qype, Yelp und nun auch auf Google’s Hotspot.

Nutzer bzw. Kunden bewerten ihre Lieblings-Restaurants und Veranstaltungsorte, Hotels, Messen und wer weiß was noch, eben auf neudeutsch Locations oder Places. Neben der Vergabe von 0-5 Sternen kann man dann auch einen Kommentar zur Location abgeben und sich so mit anderen Kunden abstimmen.

Eine frühe Web 2.0 Anwendung nach der Marke: Ich weiß auch was und will meinen Senf dazu abgeben. In den meisten Fällen ist das wenig geeignet sich als Leser eine eigene Meinung zu bilden, ganz anders bei den Angeboten von “Frankfurt Geht aus” z.B. wo qualitativ hochwertige Restaurantkritiken zu lesen sind.

Es gab daher in den letzten Jahren schon zig Ansätze dieses Branchenbuchwissen im Internet zu vermarkten. Mit dem Markteintritt von Google (Hotspot) dürfte sich auch dieser unsägliche Wildwuchs in Kürze konsolidieren. Nach Google Maps, Places & Lattitude war es nur ein logischer kleiner Schritt auch die Nutzer wieder mitspielen zu lassen. Der relativ neue und bisher nur in englisch erhältliche Dienst zeigt ein wahres Potpourri von Einträgen zu jedem Namen und Suchwort an. So bindet Hotfrog z.Zt. alle Fremdergebnisse wie z.B. auch Qype ein und wird wahrscheinlich in Kürze auch bei der Websuche verstärkt auf eigene Seiten verweisen. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Aug 13 2010

Wenn die Werbung nervt – iLead24, der Datenschützer

Published by under CRM

Sie kennen das? Jeden Tag Anrufe zu ihrem möglichen Wechsel der Krankenkasse, einem Steuersparmodell, dem neuen Auto, dem Wechsel des Handy Anbieters, einer Rentenversicherung oder eines neuen Zeitschriften Abos.

Falsch verstandenes CRM vieler Anbieter.

Mit oder ohne Rufnummernübertragung – diese Anrufe sind lästig und oftmals wissen sie gar nicht mehr, wie oder wann sie da jemanden legitimiert haben. Zudem ist Ihr Briefkasten voll mit Werbebroschüren, Katalogen, die  sie nicht brauchen u.v.a.m.

Woher kommt das? Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Mai 10 2010

Das Wähler-Beziehungsmanagement der Politprofis – CRM Fehlanzeige

Published by under CRM,ToDay

Die NRW Wahl war für die CDU ein herber Schock. Minus 10%, ein geläuterter Jürgen Rüttgers und eine lausige Wahlbeteiligung von 59,3 %.

So weit die Stimme des Volkes. Eine fette Waatsche des Wählers, der unerwarteter Weise nicht die FDP traf, wie im Vorfeld spekuliert wurde. Rüttgers wollte das gleich zum Anlass seines Rücktritts nehmen und hätte damit eine Verantwortung symbolisiert, die in Politikerkreisen nicht gerade üblich ist.

Aber was hat Volkes Stimme den führenden Politikern und Parteien versucht zu sagen?

Mit Antworten hierauf betreten wir den Boden der Spekulation, die im Nachklang der Wahl jede Regierungszelle und parteipolitische Gruppierung zu ihren Gunsten interpretiert. Ist es das Griechenland Debakel, was den Wählerinnen und Wählern so aufgestoßen ist oder sind es landespolitische Themen wie Schule und Erziehung usw wie Klaus Wowereit gestern Abend in Anne Will’s Talkrunde locker spekulierte?

Nachdem sich in der Wahl nur wenig mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten äußerte, dürfte der Rest wohl schon resigniert haben und blieb stattdessen wohl lieber gleich auf der Couch und die Unentwegten verteilten Absagen. Dass die Bürger die Milliardenverschwendungen an Banken und Pleiteländer satt haben könnten und den Eiertanz von Frau Merkel ebenso (Griechenland bekommt nix… ok Griechenland wird gestützt… Wir MÜSSEN die EU stärken und damit dann auch Portugal, Spanien …)  ist doch ein abwegiger Gedanke?! Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Mrz 31 2010

CRM im Supermarkt – REWE und PENNY zeigen, wie's geht!

Published by under CRM

Kaum zu glauben und kaum beworben – bei REWE kann man in manchen Filialen schon seit 2003 kostenlos Geld abheben. Ab einem Einkauf von 20 bzw. 25 Euro kann man bis zu 100€ abheben, ohne dass REWE bzw. PENNY etwas aufschlägt. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Mrz 11 2010

Die Zahl der Milliardäre, ein Indikator für das Ende der Wirtschaftsrezession

Published by under ToDay

In der International Business Times liest man heute, dass die Forbes Liste im letzten Jahr, trotz Krise, statt 793 nun 1011 Milliardäre ausweist. Steve Forbes schließt daraus ein Ende der Wirtschaftsrezession.  ??? … meinte er vielleicht ein Ende der Wirtschaftsrezensionen in seinem Blatt?

Eines ist natürlich bekannt, die Reichen werden reicher und die Armen werden ärmer – war das nicht das Ziel derer, die schwachsinnige Hypotheken mit Null-Sicherheit herausgaben und auch – trotz mutmaßlichem Versagen und herber Verluste – weiterhin Boni absahnen? Continue Reading »

One response so far

Feb 26 2010

Web 2.0 und social Media – das Rad dreht sich immer schneller

Published by under ToDay

… und lässt immer mehr Menschen hinter sich.

Glaubt man einigen Web 2.0 Enthusiasten und Vorzeige-Bloggern, so ist es das erstrebenswerteste Ziel in einer voyeuristischen Gesellschaft einen immer kapriziöseren Seelenstriptease auf das Parkett zu legen. Die Web 2.0 Variante von Paris im Hilton.

Zitat: Der Chef twittert von der Messe, die Personalchefin stöbert in Facebook … und die Abteilungsleiter füllen Wikis.

… die 1. Führungsebene bereitet ihr Profil auf LinkedIn auf und die Belegschaft trägt sich schon mal zur späteren Jobsuche und zur Auffindbarkeit für die zahlreichen Headhunter in Xing ein.

Noch vor zwei Jahren waren die gleichen Verdächtigen schon mit eigenen Avataren in Second-Live unterwegs (die meisten Avatare dürften sich da jetzt aber bitter langweilen) und nichts schien mehr ohne zu gehen. Mittlerweile verkommt die 3D Welt als Webkonferenz System mit optischem Klamauk. Warum man einen Avatar braucht kann wohl nur James Cameron’s Blockbuster “AVATAR” hinreichend erklären. Aber solange wir hier noch normal atmen und uns bewegen können, haben wir ja noch etwas Zeit. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Feb 24 2010

CRM beim Finanzamt – Steuersünder zeigen sich selbst an

Published by under CRM,ToDay

Das erneute Auftauchen einer CD mit den Namen von 100en von Steuersündern hat die Zahl der Selbstanzeigen z.B. in Hessen diese Woche nochmal um 50% nach oben schnellen lassen. Laut FAZ.NET seien 129 Millionne Euro nicht versteuert worden.

SPD und Grüne fordern den CDU Finanzminister  auch in Hessen auf, sich am Ankauf von Steuerflucht CDs zu beteiligen. Da sind sich aber die Regierenden letzlich doch einig, die Bösewichte zu fassen, die den eigenen monetären Ertrag u.U. in Gefahr bringen. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Next »