Feb 24 2010

CRM beim Finanzamt – Steuersünder zeigen sich selbst an

Published by at 10:43 under CRM,ToDay

Das erneute Auftauchen einer CD mit den Namen von 100en von Steuersündern hat die Zahl der Selbstanzeigen z.B. in Hessen diese Woche nochmal um 50% nach oben schnellen lassen. Laut FAZ.NET seien 129 Millionne Euro nicht versteuert worden.

SPD und Grüne fordern den CDU Finanzminister  auch in Hessen auf, sich am Ankauf von Steuerflucht CDs zu beteiligen. Da sind sich aber die Regierenden letzlich doch einig, die Bösewichte zu fassen, die den eigenen monetären Ertrag u.U. in Gefahr bringen.


Um das  Kundenbeziehungsmanagement (CRM) der Finanzbehörden ist es indes traurig bestellt, der Mittelstand zahlt die Zeche, die oben (z.B. bei der Commerzbank) großzügig verbraten wird. Um die Steuersenkungen der FDP ist es auch ruhig geworden und die Verhinderer bei CDU und CSU reiben sich die Hände, dass sich Westerwelle an der Harz IV Front verstrickt. Da kam das Angebot der Steuersünder CD gerade recht.  Das spült Millionen in die leeren Staatssäckel und die Steuerehrlichkeit wird daurch positiv beeinflusst. Bei nächsten Mal reicht wahrscheinlich schon ein Gerücht einer neuen CD aus Luxemburg oder Liechtenstein und die Selbstanzeigen schnellen erneut in die Höhe.

Wahrscheinlich hat das aber auch einen Einfluß auf den Arbeitsmarkt in den Steueroasen rund um Deutschland. Es ist schon auffällig, wie häufig man mittlerweile Luxemburger Kennzeichen an typischen Dienstwagen hier in Frankfurt sieht… Wird sich das nun ändern?

No related posts.

Ähnliche Artikel bereitgestellt von Yet Another Related Posts Plugin.

Kommentare deaktiviert

Comments are closed at this time.