Tag Archive 'Facebook'

Mai 26 2011

Facebook als Arbeitszeitkiller?

Published by under CRM,ToDay

Das Marktforschungsunternehmen uSamp will bei 500 Angestellten von US Firmen Erschreckendes herausgefunden haben.
60% der Arbeitszeitunterbrechungen seien auf Facebook zurückzuführen und würden die Unternehmen horrendes Geld kosten. Link

Was soll daran neu sein? Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Apr 01 2011

CRM und social Media. Jetzt kapieren es auch die Firmen!

Published by under CRM

Es hat Jahre gedauert und nun dämmert es langsam Deutschland’s Industrie: Social Media Teilnahme der Mitarbeiter bei Xing, Facebook & Co. kostet die Mitarbeiter wertvolle Zeit und erhöht die Gefahr der Industriespionage!

Social-Media-Sicherheitskonferenz

Die Personaler nutzen sie gerne, die neue Offenheit zum Seelenstriptease. Man kann doch sehr schnell erfahren, um wen es sich denn bei dem Bewerber wirklich handelt. Zu arglos gehen die vielen Facebook Nutzer mit ihren Mitteilungen um und bringen sich oft um Kopf und Kragen. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Nov 25 2010

US-Patentamt will für Facebook das Wort "Face" in Telco Diensten schützen

Published by under Allgemeines

Das ist wieder einmal irre und kann so wohl nur in den USA stattfinden.

Ein Wort der Alltags-Sprache bzw. ein Alltagsbegriff zu schützen ist nicht erst seit “Windows” höchst umstritten. Wohin soll das auch führen, wenn man sich in Kürze nicht mal mehr normal unterhalten kann bzw. schreiben kann ohne in die Falle der Markenrechtsverletzung zu geraten?! Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Feb 26 2010

Web 2.0 und social Media – das Rad dreht sich immer schneller

Published by under ToDay

… und lässt immer mehr Menschen hinter sich.

Glaubt man einigen Web 2.0 Enthusiasten und Vorzeige-Bloggern, so ist es das erstrebenswerteste Ziel in einer voyeuristischen Gesellschaft einen immer kapriziöseren Seelenstriptease auf das Parkett zu legen. Die Web 2.0 Variante von Paris im Hilton.

Zitat: Der Chef twittert von der Messe, die Personalchefin stöbert in Facebook … und die Abteilungsleiter füllen Wikis.

… die 1. Führungsebene bereitet ihr Profil auf LinkedIn auf und die Belegschaft trägt sich schon mal zur späteren Jobsuche und zur Auffindbarkeit für die zahlreichen Headhunter in Xing ein.

Noch vor zwei Jahren waren die gleichen Verdächtigen schon mit eigenen Avataren in Second-Live unterwegs (die meisten Avatare dürften sich da jetzt aber bitter langweilen) und nichts schien mehr ohne zu gehen. Mittlerweile verkommt die 3D Welt als Webkonferenz System mit optischem Klamauk. Warum man einen Avatar braucht kann wohl nur James Cameron’s Blockbuster “AVATAR” hinreichend erklären. Aber solange wir hier noch normal atmen und uns bewegen können, haben wir ja noch etwas Zeit. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Jun 16 2009

Facebook unterliegt Fakebook bei Gericht

..oder besser gesagt, kann nichts gegen den Wettbewerber ausrichten.

Und so kopiert der eine vom anderen und der Kopierte ist der Kopierer von einst… oder so ähnlich.

Facebook ist es ernst und das Kölner Landgericht sah es sehr liberal, was kopieren und Rufausbeutung denn bedeuten könnte. Letztendlich hat man in USA lange geschlafen und das haben sich die Copy Cats zu Nutze gemacht und die Idee adaptiert. Aber das haben ja viele … nur bei StudiVZ sagten sich die Facebook Betreiber wär es halt eben offensichtlicher gewesen.

Wie auch immer, das Urteil zeigt, dass alles nicht so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird und man darf gespannt sein, ob Facebook nun das Oberlandesgericht anruft und wie die Nummer in den USA gerichtlich bewertet wird.

Der Platzhirsch glaubt halt, das gesamte Internet-Muffelwild zu besitzen, zumindest berechnet sich so wohl der sagenhafte Reichtum des jüngsten Milliardärs. Sollen doch die Kunden entscheiden – das wird über kurz oder lang eh passieren – und das ist dann Marktwirtschaft oder noch CRM?

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Mai 25 2009

die Russen und Facebook

Published by under Allgemeines

Anscheinend ist die Zitterpartie von Facebook bald erstmal wieder zu Ende, wenn die Gerüchte um eine russische Finanzspritze in Höhe von 200 Millionen US-Dollar von “Digital Sky Technologies” eintreffen.Dort will man sich wohl Anteile einer kapitalistischen Hochburg sichern, bei der der wahre Wert noch nicht mal im Ansatz feststeht.

Laut internet WORLD BUSINESS hat Facebook aber eine sensationelle Cashburnrate, bestehend aus ~10 Mio an Gehältern / Monat, >1 Mio für Büro- und Datencenter Mieten, 1 Mio Strom / Monat, 0,5 Mio Internet Bandbreite und zusätzlich kauft man angeblich noch 2 NetApp 3070 Storages für zusammen ~ 4 Mio/Monat, um dem Datenhunger der Mitglieder gerecht zu werden. (nach Adam Riese: 16,5 Mio/Monat).

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Apr 21 2009

Das Ende der Web 2.0 Communities?

So weit ist es noch nicht, aber das Geld wird knapp und die Investoren beginnen langsam zu begreifen, dass werbefinanzierte Communitys nicht funktionieren. Manche Internetpioniere, wie Marc Andressen, Mr. Netscape, haben sich für ihr aktuelles Baby, in diesem Fall: Ning, noch mit reichlich Investorengeld eingedeckt, um die rezessive Eiszeit zu überdauern. Facebook hat noch für Monate Geld und LinkedIn hat erst kürzlich auch noch einen Schluck aus der Investoren-Pulle genommen. Die VZ Serie von Holtzbrinck verbrennt zwar laut eigenen Aussagen (Wirtschaftswoche) zur Zeit noch richtig Geld, glaubt aber am Jahresende 2009 in den schwarzen Zahlen zu sein. Ob man da die neuen Ideen der Kooperation mit Steereo und myHammer nicht etwas überschätzt? … oder ist etwa wieder ein Facebook Angebot im Gespräch???

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Mrz 27 2009

facebook – Milliarden wert und Millionen Schulden?

Published by under Web 2.0 & Co.

Wie BusinessWeek berichtet, haben die Getreuen um Marc Zuckerberg, sprich Facebook, ein Finanzproblem. Man braucht dringend 100 Millionen Dollar! für den Aufbau neuer Server, ohne die das Portal sonst seinen ambitionierten Zielen nicht folgen kann.

Die Bank, wo sonst Facebook die Hand aufgehalten hat, wie z.B. die Bank of America (BAC) hat aber jüngst selbst 25 Milliarden $ von Obama zugesteckt bekommen und es ist fraglich, ob die da etwas abgeben. Vor dem Hintergrund, dass Facebook bereits 500 Millionen $ verbrannt hat und laut kürzlicher Aussage von Vorstandsmitglied Peter Thiel genug Geld für das weitere Wachstum hat, sind nun einige Banken zurückhaltend und verunsichert.

Wird Facebook gar ein günstiger Übernahmekandidat für … Xing? … oder etwa StudiVZ?

Na, das wäre eine Wende, was meinen Sie? … vom Milliardär zum Bettler

Wie kann das sein? … Wo wird da so schnell so viel Geld verbrannt?

Kommentare deaktiviert

Mrz 24 2009

Salesforce CRM und der Twitter und Facebook Spy

Published by under CRM

Eben getwittert und schon bei ihrem Lieferant in der Datenbank!

Der Grund warum viele Kunden es überhaupt nicht gerne sehen, wenn ihr Hauptlieferant ein CRM System nutzt, um über alles im Bilde zu sein, was man vermeintlich im Vertriebsgeschäft nutzen kann, liegt wohl in der Tatsache begründet, dass diese CRM Systeme CIA Systeme sind und den gläsernen Kunden zum Ziel haben.

Salesforce biete nun ein Twitter und Facebook Modul an, was dem Anbieter hilft alle relevanten Tweets und Posts zur eigenen Firma oder Produkt aufzuspüren und zu “tracken” …

Damit bekommt die Abkürzung SaaS (ursprünglich Software as a Service) eine neue Dimension und wird zu “Spy as a Service”. Das Thema Salesforce CRM wird somit wohl zu “Rent your Customer Spy”.

Sehr delikat – Was meinen Sie? … Gehen Sie sich nun nicht sofort in Deckung, wenn so ein Vertriebsmann anrückt und sie ausspioniert?

News

Kommentare deaktiviert

Feb 19 2009

Facebook – wieviel Narrenfreiheit geniessen die eigentlich?

Nachdem Marc Zuckerberg und seine Treuen klam heimlich versuchten, die Inhalte von User-Seiten auch nach der Löschung noch verwerten zu können, brach eine riesige Protestwelle aus…

Interessanterweise hat man die Änderung gar nicht allen Nutzern in einer Mail bekanntgegeben, sondern nur im Firmen-Blog darüber informiert, was aus meiner Sicht juristisch eigentlich einen Straftatbestand darstellen müsste, da ein wichtiger Vertragsaspekt der AGBs still und heimlich zu einseitigem Vorteil verändert wurde.

Nachdem eine Verbraucherschutzgruppe den Passus entdeckt hatte und mobil machte, wollte Marc Zuckerberg auch noch erreichen, dass ihm alle aus sein Wort vertrauen!? … Was im Netz wäre, könnte nunmal nicht mehr zurückgezogen werden ??? … Der jüngste Milliardär, wie er in der Presse genannt wird hat bisher eh mehr Glück als Verstand bewiesen und zeigt, wie locker man bei Facebook mit rechtlichen Aspekten umgeht – hauptsache die Kasse stimmt.

Ja, stimmt die denn eigentlich? … Wo wird denn bei Facebook so viel Geld verdient?

Wer kennt denn da Antworten?

Kommentare deaktiviert

Next »