Tag Archive 'Google'

Nov 24 2010

Der Run auf die Nutzer bewerteten Places – Qype, Yelp. Hotspot

Published by under CRM

Ist das gelebtes CRM?

Sind Sie zufrieden mit unserem Restaurant, sagen Sie es auf Qype, Yelp und nun auch auf Google’s Hotspot.

Nutzer bzw. Kunden bewerten ihre Lieblings-Restaurants und Veranstaltungsorte, Hotels, Messen und wer weiß was noch, eben auf neudeutsch Locations oder Places. Neben der Vergabe von 0-5 Sternen kann man dann auch einen Kommentar zur Location abgeben und sich so mit anderen Kunden abstimmen.

Eine frühe Web 2.0 Anwendung nach der Marke: Ich weiß auch was und will meinen Senf dazu abgeben. In den meisten Fällen ist das wenig geeignet sich als Leser eine eigene Meinung zu bilden, ganz anders bei den Angeboten von “Frankfurt Geht aus” z.B. wo qualitativ hochwertige Restaurantkritiken zu lesen sind.

Es gab daher in den letzten Jahren schon zig Ansätze dieses Branchenbuchwissen im Internet zu vermarkten. Mit dem Markteintritt von Google (Hotspot) dürfte sich auch dieser unsägliche Wildwuchs in Kürze konsolidieren. Nach Google Maps, Places & Lattitude war es nur ein logischer kleiner Schritt auch die Nutzer wieder mitspielen zu lassen. Der relativ neue und bisher nur in englisch erhältliche Dienst zeigt ein wahres Potpourri von Einträgen zu jedem Namen und Suchwort an. So bindet Hotfrog z.Zt. alle Fremdergebnisse wie z.B. auch Qype ein und wird wahrscheinlich in Kürze auch bei der Websuche verstärkt auf eigene Seiten verweisen. Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Jun 01 2009

Google macht eine Welle

Nun ist es raus, was genau Google in den letzten 2 Jahren im Rahmen des Wave Projektes entwickelt hat. Die Wave soll die Internetkommunikation revolutionieren und eMail, Messenger, Blogs, Foren und Wikis vernetzen – oder ersetzen?

Die instant writing Funktionalität ist schon verblüffend und alle, die sich für die Welle interessieren sollten hier bei wave.google.com das Video ansehen. Die einheitliche Datenpflege in einer Wave mit ihren diversen Kanälen in Blogs, Wikis und Foren und das einfache Drag&Drop von Informationen sind ein Meilenstein der Informationsvermittlung. Allerdings sollte man sich hier klar darüber werden, was die Google Krake damit anstellen kann und wie gut man sich über seine Mitteilungen Gedanken machen sollte. Mit einem Klick geht das leicht mal um die ganze Welt… und man kann nicht mehr ins Unreine tippen wie beim Messenger, wo der Text erst nach klick auf die Eingabetaste auch gesendet wird, sondern hier erscheint Buchstabe für Buchstabe direkt live!!! Da kann auch ein Tippfehler plötzlich zum Lacher werden, obwohl man es gleich korrigiert… :-(

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Apr 21 2009

Das Ende der Web 2.0 Communities?

So weit ist es noch nicht, aber das Geld wird knapp und die Investoren beginnen langsam zu begreifen, dass werbefinanzierte Communitys nicht funktionieren. Manche Internetpioniere, wie Marc Andressen, Mr. Netscape, haben sich für ihr aktuelles Baby, in diesem Fall: Ning, noch mit reichlich Investorengeld eingedeckt, um die rezessive Eiszeit zu überdauern. Facebook hat noch für Monate Geld und LinkedIn hat erst kürzlich auch noch einen Schluck aus der Investoren-Pulle genommen. Die VZ Serie von Holtzbrinck verbrennt zwar laut eigenen Aussagen (Wirtschaftswoche) zur Zeit noch richtig Geld, glaubt aber am Jahresende 2009 in den schwarzen Zahlen zu sein. Ob man da die neuen Ideen der Kooperation mit Steereo und myHammer nicht etwas überschätzt? … oder ist etwa wieder ein Facebook Angebot im Gespräch???

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Apr 03 2009

Twitter – nun doch bei Google?

Irgendwie war es doch klar. Da taucht ein neuer Dienst aus dem Nichts, die halbe Welt grübelt: Ist das nun totaler Quatsch oder ist das der Nachfolger von eMail oder so ähnlich…

… und eines Tages greift Google zu! – Schnapp!

Die Amis haben es wieder mal ein bisschen eher begriffen, was man damit anstellen kann und so wurde Twitter, die Zwitscher Gemeinde, zu einem neuen Trend. Thanks to Obama: Yes, we can! wurde Twitter plötzlich auch in Deutschland haus- und hoffähig und selbst Frau Merkel scheint einen authentischen Feed zu bedienen. Dieser ist aber geschützt und man muss erst anfragen, ob man dem Tweet folgen darf.

Ich wusste gar nicht, dass das geht … aber sehen Sie selbst: http://twitter.com/merkel

Eine Anfrage habe ich mir erspart, da unter den 383 Followers wohl nur die CDU/CSU Platz hat.

Wie dem auch sei, die Twitter Story fing so kurios an wie bei Google und so endet sie denn auch wahrscheinlich bei demselben. Laut Techcrunch steht Google nun mit Twitter in Verhandlungen und es wird sogar ein preislicher Zielkorridor von über 250 Million Dollar genannt.

Uups – irgendwann wird es wohl im Web nur noch Google geben, wenn das so weiter geht, mag man da denken … wir werden sehen

Kommentare deaktiviert

Feb 26 2009

Microsoft hat Patente am Linux Kernel?

Published by under Allgemeines

Ja, haben die denn da mitgearbeitet? ;-)

Tja, das amerikanische Beratungshaus Open Source Risk Management (OSRM) hat die Linux Sourcen durchsucht, um mögliche Patentverletzungen aufzuspüren. Und – voila – man ist fündig geworden! Allein 27 der 283 genutzten Patente stammen von Microsoft.

Microsoft hat wohl daraufhin schon mal angefangen Firmen abzumahnen und Lizenzgebühren einzustreichen und OSRM hat gleich mal eine Versicherung kreiiert, um Linux Anwender vor Patentklagen zu schützen.

Wem fällt denn dabei nichts auf??? … Wer lange sucht findet schon was worüber man nun streiten kann. TomTom hat Microsoft schon mal ablaufen lassen, was jetzt wohl zu einem Prozess führen wird. Dabei wird es spannend, ob das Gericht denn auch diese Patente anerkennt – eventuell werden diese Schutzschriften ja auch gelöscht ?!

Mit OSRM und Microsoft haben sich die richtigen gefunden … in dieser grausamen Zeit, wo Apple und Google den alten etablierten Verdienststrukturen bei Betriebssystemen so zusetzen.

Was meinen Sie?

3 responses so far

Feb 03 2009

Google unter Wasser

Nachdem Google uns nun schon fantastische Bilder unserer Erde und auch vom Mond gezeigt hat, taucht Google nun in die Welt der Ozeane und zeigt die Welt unter Wasser.

Mit Hilfe einiger namhafter Ozeanographen wie z.B. Dr. Sylvia Earle, hat Google nun auch den ozeanischen Rücken in Karten vorrätig. Ob man nun versunkene Schiffe suchen kann oder gar Atlantis ist allerdings des Guten zu viel. Aber Google erlaubt ja immerhin die data points, die jeder Taucher oder Schatzsucher ;-) gerne mit Videomaterial bereichern kann.

Zusammen mit der Google Earth 5.0 Version kann man jetzt auch die historische Entwicklung eines Gebietes sehen, Touren abspeichern und sogar der MARS ist jetzt von Google Earth aus erreichbar!
Official Google Blog: Dive into the new Google Earth

Kommentare deaktiviert

Jan 21 2009

G1 versus iPhone – CRM bei Google und Telekom

Published by under Allgemeines,CRM

Jetzt ist es soweit – das G1ist da!

Das erste Smartphone von HTC mit Android Betriebssystem von Google.

Es sei in erster Linie das mobile Internet Erlebnis, was das mit Touchscreen, Trackball und Tastatur ausgestattete, etwas klobige Gerät zu einem Renner werden lassen soll. Wikitude, ein online Reiseführer mit Google Maps Integration und “Finde Funktion” soll das auf den Werbeplakaten auch transportieren.

Die Kehrseite der Medaille (CRM bei Google) : ohne GMail Account bei Google läuft nichts! Am Besten, man ist rundherum bei Google angemeldet und vertraut der Datenkrake, dass man dann nicht ausgespitzelt wird, sondern zusätzlichen Nutzen geboten bekommt.

Bis jetzt gibt es 700 Anwenduingen auf dem Google-Market, der den 15000 iPhone Applikationen allerdings nicht das Wasser reichen kann. Aber das ist ja Geschmackssache und für Google Fans wird das ein großer Moment, das G1 in den Händen zu halten.

Wer macht das Rennen? …. iPhone 3G..4G   oder das G1? :-)

Die CRM Strategie der Telekom setzt auf beide Geräte, so wird man auf jeden Fall verdienen.

Kommentare deaktiviert

Nov 26 2008

Lycos, der süsse, schwarze Hund wird eingeschläfert

Published by under ToDay

Nach Jahren kleiner Brötchen soll jetzt ein Teil geschlossen und der Rest verkauft werden.

Die einstige Suchalternative zu Google hatte sich in den letzten Jahren zu einem Yahoo & Web.de – ähnlichen Such- und Nachrichten Dingsda entwickelt und aus meiner Sicht nicht wirklich eine eigene Identität erlangen können.

Die Portal- und Webhosting Aktivitäten sollen komplett eingestellt werden. Die Domain und der Rest mit den Shoppingaktivitäten soll verkauft werden. Traurig ist das vor Allem für die Mitarbeiter, die diesen Schock jetzt in der Vorweihnachtszeit verdauen müssen. (Link)

Leider sieht es, Dank dieser Bankenpleiten aus Raffgier nun überall so kläglich aus. Kapital wird nicht investiert und in Deutschland wird das Klagen des Michel nun wieder lauter. Wird Lycos nur eines von vielen Opfern sein?

Kommentare deaktiviert

Nov 25 2008

das personalisierte Internet – jetzt mit plista?

Published by under Web 2.0 & Co.

Ein persönlich gefiltertes Internet, was meine Vorlieben kennt und mir aus einem schier unerschöpflichen Angebot genau das herausfiltert, was mich interessiert.

Einstige Fiktion, die jetzt endgültig zur Realität wird?

Wir alle kennen es z.B. von Amazon. Kaum ist man angemeldet und hat etwas bestellt, glaubt Amazon zu wissen, was mich interessiert und schlägt mit automatisch den nächsten Band des Buches vor, ein anderes Werk, was angeblich die vielen anderen Leser dann auch gekauft haben und so weiter.

Eine findige Verkaufsidee, die so alt ist wie der Tante Emma Laden, wo ich noch heute gefragt werde, ob ich nicht wieder eine Flasche Bier haben möchte, die “so schön hat geprickelt in die Bauchnabel”.

Wird das jetzt im ganzen WWW Realität? … und werden meine intimsten Wünsche nun wahr .. oder nur transparent?

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Nov 06 2008

Yahoo auf dünnem Eis

Published by under ToDay

Jetzt ist es amtlich, Google verlässt den Werbedeal mit Yahoo und denen bricht damit das Geschäft zusammen.

Eine Wiederaufnahme des letzten Angebots von Microsoft mit 33 Dollar / Aktie dürfte angesichts des abgestürzten Kurses nun auch Illusion sein und somit fängt Yahoo schon mal damit an, jeden 10. Mitarbeiter zu kündigen.

Continue Reading »

Kommentare deaktiviert

Next »